Zeit ist ein Riese…

Die vorhandene Zeit im Trading ist sicherlich ein nicht zu unterschätzender Faktor im eigenen Handel. Daher an dieser Stelle ein paar Gedanken zu diesem Thema!

Wer nicht so viel Zeit für den Handel findet, kann im automatisierten Trading eine große Hilfe finden. Der Handel findet auch statt, wenn man selbs nichtt am Rechner sitzt. Natürlich kann man seine Handelsprogramme nicht unbegrenzt ohne Aufsicht lassen. Auch wenn ich nicht selbst die Aktivitätsüberwachung durchführe, so sollte doch immer ein Stopp im Markt liegen.  Und der Rechner auf dem die Systeme laufen, soll durch geeignete Software ständig überprüft sein.

Aber wofür habe ich dann den Zeitaufwand im automatisierten Handel?

Natürlich findet der vollautomatische Handel nicht ohne Zeitaufwand statt, nur kann man sich seine Zeit besser einteilen. Wir können uns mit unseren Systemen beschäftigen, wenn wir halt Zeit haben und sind dabei nicht durch Öffnungszeiten der Börse oder unseren Terminkalender begrenzt.
trotzdem sind ein paar Dinge unabdingbar zu erledigen:

Vorarbeiten

Bevor ich überhaupt anfangen kann irgendetwas zu tun, muss ich mich natürlich grundlegend mit den Märkten beschäftigen und meine Handelsnische finden. Darin besteht natürlich noch kein Unterschied zum diskretionären Trading.
Wenn man nicht auf gekaufte Systeme oder das „Sozial Trading“ zurückgreift, muss man sich aber dann mit dem Erlernen von mindestens einer Programmiersprache wie „MQL5“ auseinandersetzen oder einen Programmierer engagieren. Weiterhin gehört ganz sicher die Beschäftigung mit geeigneten Brokern, Handelsplattformen, Servern für den Computerhandel und der Beschaffung geeigneter Daten zu den zwingend erforderlichen ToDo’s!

Von der Idee zum fertigen System

Der Weg von einer Handelsidee zum Livehandel ist meistens lang und steinig und erreicht in vielen Fällen auch nicht sein Ziel. Viele Ideen müssen als nicht handelbar verworfen werden und dies findet man mitunter erst sehr spät heraus. Hat man ein System entwickelt findet man oft erst im Demohandel heraus, dass dieses System nicht einsetzbar ist und dann hat man sicherlich viel gelernt, aber nichts verdient. Will man bei erfolgreichen Systemen auch noch erreichen, dass Diversifikation und Risikoausgleich in ein Handelssystemportfolio kommt, wird die Messlatte noch einmal deutlich nach oben verlegt.

Controlling fertiger Systeme

Wenn unsere Programme dann endlich erfolgreich laufen, beginnt einfach eine andere Form von Zeitaufwand, nämlich das Controlling.
Eine Eigenart von vielen vollautomatischen Systemen ist, dass sie nur eine bestimmte „Halbwertszeit besitzen“. Automatisierte Programme sind natürlich mehr oder weniger unflexibel und können sich an veränderte Marktbedingungen nur schlecht oder gar nicht anpassen. Daher ist es entscheidend rechtzeitig zu bemerken, dass ein System nicht mehr macht was es soll. Dann muss es natürlich angepasst oder schlimmstenfalls aus dem Handel genommen werden.

Leider kann man die oben genannten Punkte nicht einfach linear abarbeiten. Vielmehr ist es so, dass alles mehr oder weniger gleichzeitig abläuft. Während man sich in neue Programmierkenntnisse vertieft, wird parralel vielleicht gerade ein neues System entwickelt, die vorhandenen Systeme werden controlled und ein anderes System muss vielleicht gerade an die veränderten Marktverhältnisse angepasst werden.

 

Zeit haben
Risikohinweis

Die in diesem Artikel veröffentlichten Analysen und Systemtests stellen keine Handlungsempfehlung dar. Sie dienen lediglich zu Informations- und Schulungszwecken und nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren.
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die veröffentlichten Analysen Fehler enthalten.
Eine Haftung für eventuelle Verluste, die durch Börsengeschäfte aufgrund unserer Analysen entstehen wird ausgeschlossen.
In den vorgestellten Analysen wird eventuell Bezug auf Finanztermingeschäfte genommen. Hohen Chancen stehen dabei auch hohe Risiken bis zum Totalverlust und eventuell darüber hinaus gegenüber.
Eine individuelle Beratung findet nicht statt, jeder handelt auf eigenes Risiko und eigene Rechnung.

Der – nach Meinung von Trader Jo – beste CFD-Broker für Algo-Trader: